Bachmann Specials

schliessen
Stichwortsuche

schliessen

CMS als strategisches Konzept

Mehr als 15 Jahre Monitoring-Erfahrung, und was Sie davon haben

Pilotanwender integrierten Ende der 1990er Jahre erste CMS in ihre Industrieanlagen. Mit 15 Jahren CMS-Erfahrung zählt das Team der Bachmann Monitoring GmbH insofern zu den Pionieren dieser Technologie. Entsprechend umfassend und von hoher inhaltlicher Qualität ist der verfügbare Wissensfundus des Unternehmens – vor allem hinsichtlich CMS-Anwendungen für die Windenergiewirtschaft.

Bachmann Monitoring auf einen Blick

Bachmann Monitoring auf einen Blick

Firmensitz: Rudolstadt (Freistaat Thüringen)
Gegründet: Juli 1998
Mitarbeiter: 44
Status: Tochterunternehmen der Bachmann electronic GmbH Feldkirch

Meilensteine

 
1998: Gründung des Unternehmens unter dem Namen »µ-Sen« Entwicklung, Produktion und Vertrieb von Mikrosensoren für die Erfassung mechanischer Größen – beispielsweise Messung von Weg, Geschwindigkeit oder Beschleunigung.
2000: Entwicklungsstart für ein Condition Monitoring System zum Einsatz in Windenergieanlagen
2001:

Realisierung erster Speziallösungen für die Windenergiewirtschaft.

Umfassende Testeinsätze des Condition Monitoring System Ω-Guard® in Windenergieanlagen verschiedener Typen und Hersteller.

2003:

Piloteinsatz von Ω-Guard® an fünf Windkraftanlagen im Windpark Berglicht des Windparkbetreibers ABO Wind AG

Erweiterung der Detektionen um

  • Flügelüberwachung und -diagnose
  • Strukturüberwachung (Turm, Gittermast)

und

  • Einbeziehung der Wartung durch permanente Schmierung

Das Leistungsspektrum wird durch verschiedene Dienstleistungen ergänzt. Neben der Schulung und Einweisung des Kundenpersonals vor Ort zählt dazu auch die Erstellung von unabhängigen Gutachten.

Das Unternehmen richtet den ersten Workshop der Reihe Profi[t] am Wind aus.

2004:

Entwicklung sowie Test und Pilotanwendungen von µ-Bridge, einem Körperschallsensor, der im Gegensatz zu herkömmlichen Beschleunigungssensoren im tieffrequenten Bereich hervorragend zur direkten Diagnose der langsamlaufenden Komponenten des Antriebsstranges (Planetenstufe des WEA-Getriebes und Hauptlager) geeignet ist.

Der Einsatz des CMS belegt dessen effizenzsteigernde und investitionsschützende in der Fehlerfrüherkennung und Ableitung von Maßnahmen.

Unter anderem daraus erfolgt die Anerkennung des Systems durch das Allianz Zentrum für Technik GmbH (AZT).

2006: Der zentrale CMS-Remote Service mit permanenter Telediagnose nimmt mit den ersten 196 angebundenen Windenergieanlagen den Betrieb auf.
2008: Mit der Zertifizierung durch den Germanischen Lloyd (GL) bestätigt eine der weltweit führenden Zertifizierungsgesellschaften im Bereich Schifffahrt und Erneuerbare Energien das ISO-9001-konforme Qualitätsmanagement des Unternehmens aus Rudolstadt.
2009:

Für den Offshore-Windpark »Alpha Ventus« werden sechs CM Systeme zur Ausrüstung der M5000 der Firma Multibrid Entwicklungsgesellschaft mbH geliefert.

Condition Monitoring Systeme aus Rudolstadt sind inzwischen in 34 unterschiedlichen Anlagentypen von 11 verschiedenen Herstellern installiert.

Zu den Kunden aus der Windenergiewirtschaft zählen etwa 50 Betreiber von Einzelanlagen und Windparks sowie Betriebsführungsgesellschaften, Tochterunternehmen von Energieversorgern und Hersteller von Windenergieanlagen.

2010: Integriert in das Forschungsverbundvorhaben IMO-Wind engagieren sich die Teams des Rudolstädter Unternehmens in der Entwicklung eines Integralen Monitoring- und Bewertungssystems für Offshore-Windenergieanlagen.
2011:

Das Unternehmen wird als 100prozentige Tochtergesellschaft der Bachmann electronic GmbH, Feldkirch, Österreich, in die Bachmann-Gruppe integriert.

Der CMS-Remote-Service überwacht mit der Anwendung »WebLog« permanent ca. 600 Windenergieanlagen online. Damit betreut das Unternehmen bereits ca. 1 GW Anlagenleistung.

2012: Der Germanische Lloyd zertifiziert als als weltweit erste steuerungsintegrierte Lösung das Condition Monitoring System (CMS) »?-Guard« von Bachmann. Erstmalig kann mit der realisierten Lösung die komplette Aufzeichnung, Analyse und Bewertung parallel zum Steuerungsprogramm ausgeführt werden.

Die Diagnose-Erfolge von Bachmann Monitoring basieren auf dem strategischen CMS-Konzept, das ausgereifte Hardware und Software mit persönlicher Analyse- und Bewertungskompetenz verbindet. Dahinter stehen die Erfahrungen aus mehr als 3.000 CMS-ausgestatten Windenergieanlagen, davon 2.000 in der GL-zertifizierten Überwachung des Remote-Monitoring-Service der Bachmann Monitoring. Kostbares Know-how, das wir auch Ihnen gerne zur Verfügung stellen.

Unter dem Strich bedeutet konsequentes Condition Monitoring eine langfristige Kostenersparnis durch

  • längere Anlagen- und Komponentenlebenszeiten
  • längerfristige Anlagen-Werterhaltung
  • Vermeidung von Folge- und Begleitschäden aufgrund von Komponenten-Störungen

 

... und eine effektivere Ertragssicherung durch die Umsetzung der richtigen Betriebs- und Service-Strategien, abgeleitet aus den CMS-Diagnosen und -Anlaysen.

Eine Untersuchung des Fraunhofer Institutes für Windenergie und Energiesystemtechnik (IWES) hat die Ausfallwahrscheinlichkeiten und die Stillstandzeiten der verschiedenen Anlagenkomponenten miteinander verglichen. Das Ergebnis: Elektrische und elektronische Komponenten zeigen hohe Ausfallwahrscheinlichkeiten, die Stillstandzeiten sind aber eher gering. Probleme am Antriebsstrang hingegen treten seltener auf, verursachen aber die längsten Stillstandzeiten. Unser Fazit: Fehler erkennen ist gut. Die Folgen zu kennen genauso wichtig.    

Fraunhofer IWES, 2009 Ausfallwahrscheinlichkeiten / Stillstandzeiten

Fraunhofer IWES, 2009 Ausfallwahrscheinlichkeiten / Stillstandzeiten

Quelle: Fraunhofer IWES (Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik, 2009)

Portfolio im Überblick

Portfolio im Überblick

Bachmann Monitoring ...

  • überwacht onshore aktuell ca. 2.000 Anlagen von über 20 verschiedenen Herstellern im Windenergiesektor
  • liefert Condition Monitoring Systeme für Erneuerbare Energien, maritime Anwendungen, Maschinenbau und Industrie
  • bietet den kompletten Condition-Monitoring-Leistungsumfang zertifiziert und aus einer Hand: Hardware, Software, Remote Monitoring, Reporting, Service, Schulung 
  • verfügt über internationale Projektkompetenz – von professioneller Planung über Projektierung, Installation und Inbetriebnahme bis zum After-Sale-Service
  • ist mit Condition-Monitoring-Lösungen, Systemen und Dienstleistungen auch Offshore vertreten
  • ist weltweit einziger Anbieter für ein zertifiziertes steuerungsintegriertes Condition Monitoring System mit vollständiger Servicestruktur.
  • kann auf weltweite Vertriebs- und Servicestrukturen zurückgreifen

Bachmann electronic Corp.
529 Main Street, Suite 125
Charlestown, MA 02129, USA
T: +1 (617) 580 3301
E-Mail
Bachmann Monitoring GmbH
Frtitz-Bolland-Str. 7
07407 Rudolstadt
Tel.: +49 (0) 36 72 - 31 86-0
Fax: +49 (0) 36 72 - 31 86-200
monitoring@bachmann.info
Bachmann Monitoring Magdeburg
Nachtweide 82b
39124 Magdeburg, Germany
T: +49 (0) 391 / 50 95 02 30
Headquarters China
Bachmann electronic Technical
Services Co., Ltd.
East Ocean Center
Room 14C, Phase 2
618 Yan'an East Road
200001 Huangpu District, Shanghai, PR China
T: +86 (0) 21 23 13 51 88
E-Mail
Bachmann Office Beijing
Anlian Building, Building 3, Room 1208
No.38 North Road Dongsan Huan
100026 Beijing, Caoyang District, PR China
T: +86 (0) 10 85 87 06 07
E-Mail